HP PageWide XL Familie
 Die Welt wird bunt
 Großformatdrucksysteme von HP
 Farbe vom Feinsten
 HP Designjet Z-Serie - grafische Anwendungen
 Farbwelten
 HP Latex Drucksysteme
 HP DesignJet T-Serie - technische Anwendungen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Plan.tec. Gruppe
(= Plan.tec. GmbH & Co. KG / Plan.tec. Services GmbH)

 

1. Allgemeines
Nachstehende Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil aller mit der Plan.tec. Gruppe abgeschlossenen Liefer- und Leistungsverträge. Abweichungen von den Geschäftsbedingungen, insbesondere Bedingungen des Auftraggebers, gelten nur, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.

 

2. Angebote und Preise
Die Angebote sind freibleibend. Alle Preise verstehen sich grundsätzlich zzgl. der jeweils geltenden Mehrwertsteuer. Bestellungen sowie mündliche Vereinbarungen sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich bestätigt sind. Vertraglich vereinbart ist der Inhalt der Auftragsbestätigung, auch soweit dieser vom Angebot abweicht.

 

3. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung hat innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug in € zu erfolgen. Kleinaufträge bis zu 75,- €, Reparatur-, Wartungs- und Mietrechnungen sind sofort ohne Abzug zahlbar. Bei neuen Geschäftsverbindungen kann Zahlung bei Lieferung oder Vorauszahlung verlangt werden.
Bei noch ausstehenden Forderungen werden Zahlungen zunächst mit älteren Forderungen verrechnet.
Bei Überschreitung der Zahlungsfrist sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verlangen.
Im Falle des Zahlungsverzuges gelten zudem die Regelungen des Gesetzes, namentlich § 288 BGB.
Gegen unsere Forderungen kann der Auftraggeber nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Auftraggebers unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt; ein Zurückbehaltungsrecht kann er nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

4. Lieferung und Lieferverzug
Die Lieferung bei Versendungsverkauf erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers. Die Wahl des Versandweges bleibt uns vorbehalten. Sonderwünsche in der Wahl des Versandweges werden wir nach Möglichkeit berücksichtigen. Mehrkosten gehen zu Lasten des Auftraggebers.
Liefertermine sind unverbindlich. Bei höherer Gewalt, Streik, Aussperrung oder Betriebsstörungen – auch unserer Lieferwerke – tritt kein Lieferverzug ein. Der Auftrag-geber kann 6 Wochen nach Überschreiten eines unverbindlichen Liefertermins eine angemessene Nachfrist setzen. Schadensersatzansprüche aus dem Lieferverzug kann der Auftraggeber nur geltend machen, wenn der Verzug der Plan.tec. Gruppe auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht und auch dann nur soweit, wie die Plan.tec. Gruppe die fällige Leistung in einem erheblichen Umfange nicht erbringt.

 

5. Gewährleistung
Soweit nachstehend nichts Abweichendes vereinbart ist, richten sich Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Vorschriften. Die kaufmännische Pflicht zur sofortigen Prüfung von Lieferungen wird von diesen Bestimmungen nicht berührt.

Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder entsprechen dessen Eigenschaften nicht einer vom Auftragnehmer übernommenen Beschaffenheitsgarantie oder wird der Auftraggeber durch Fabrikations- oder Materialmängel, die bereits bei Lieferung bestanden und von denen er selbst keine Kenntnis hatte oder haben konnte, geschädigt, hat er beginnend mit dem Tag der Lieferung Anspruch auf Gewährleistung nach Maßgabe der folgenden Bedingungen:

Gewährleistungsansprüche müssen unverzüglich schriftlich geltend gemacht werden.

Die Gewährleistung beschränkt sich auf die Verpflichtung, den Mangel nach unserer Wahl entweder durch Ersatzlieferung oder durch Nacherfüllung zu beheben.

Durch die Nacherfüllung oder Ersatzlieferung wird die Gewährleistungspflicht nicht verlängert oder erneuert.

Fehlfunktionen, die durch Verschleiß und/oder Beschädigungen durch unsachgemäße Behandlung entstanden sind, oder Schäden in Folge der Durchführung von Maßnahmen (wie z. B. Installations- oder Wartungsarbeiten sowie Funktionsprüfungen) durch nicht von der Plan.tec. Gruppe autorisierte Personen sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Soweit bei der Durchführung von angeforderten Gewährleistungsarbeiten festgestellt wird, dass der Mangel nicht unter die oben beschriebenen Gewährleistungsfälle fällt, hat der Besteller den mit der Durchführung der Arbeiten verbundenen Aufwand nach den zum Zeitpunkt der Leistung maßgeblichen Verrechnungssätzen des Auftragnehmers für Arbeiten dieser Art gegen Rechnungsstellung zu vergüten.

Alle anderen Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, auch auf Ersatz von entgangenem Gewinn oder Folgeschäden, sind ausgeschlossen, soweit die Haftung nicht auf dem Fehlen einer garantierten Beschaffenheit, auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Plan.tec. Gruppe beruht.

Für Instruktionsfehler, z. B. Mängel der Montage- oder Bedienungsanleitung, haften ausschließlich die dafür verantwortlichen Hersteller. Dokumentationen in Englisch gelten als vertragsgemäß.

Ebenso keine Gewähr übernimmt die Plan.tec. Gruppe für die im Lieferumfang des Herstellers enthaltene Standardsoftware.

Die Gewährleistungsfrist beträgt zwölf Monate ab Lieferdatum. Soweit gesetzlich eine kürzere oder zwingend eine längere Gewährleistungsfrist vorgeschrieben ist, gilt diese.

Erfüllungsort für die Gewährleistung ist, soweit nicht anders vereinbart, der Geschäftssitz der Plan.tec. Gruppe.

 

6. Garantieleistungen der Hersteller
Soweit der Hersteller einer Ware neben der Gewährleistungsverpflichtung Garantie-zusagen macht, wird die Plan.tec. Gruppe bei ihrer Inanspruchnahme Hilfestellung leisten. Eventuelle Fahr- und Wegezeitkosten sowie Technikereinsätze sind nach den zum Zeitpunkt der Leistung maßgeblichen Verrechnungssätzen des Auftrag-nehmers für Arbeiten dieser Art vom Auftraggeber zu tragen.

 

7. Ergänzende Bedingungen für Reparatur- und Wartungsarbeiten
Für die Durchführung von Reparatur- und Wartungsleistungen gelten zusätzlich folgende Regelungen:

Bei Instandsetzungsarbeiten und auch soweit eine Nacherfüllung durch Austausch von Teilen oder Geräten erfolgt, leistet die Plan.tec. Gruppe Gewähr für garantierte Eigenschaften der getauschten Teile und Geräte und für die Fehlerfreiheit der Nachbesserungsarbeiten und der dabei verwendeten Teile und Geräte entsprechend dem jeweiligen Stand der Technik.

Für den Erhalt und/oder den Bestand von Daten und Installationen auf den zu Reparaturzwecken übergebenen Geräten übernimmt die Plan.tec. Gruppe keine Gewähr. Der Kunde ist für die Sicherung von Daten und Programmen auf Geräten, die vor Ort repariert oder die zur Reparatur abgeholt oder gebracht werden, selbst verantwortlich.
Im Fall eines Datenverlustes wird die Installation eines vom Kunden gelieferten Betriebssystems zugesagt, nicht jedoch die Herstellung des Installationszustandes bei der Entgegennahme des Gerätes.

Bei der Vornahme von Nacherfüllungsarbeiten an bei der Plan.tec. Gruppe erworbenen Geräten (Kaufnachweis erforderlich), wird der Auslieferungszustand wieder hergestellt. Darüber hinaus gehende Installationen von Hard- und Software sind kostenpflichtig.
Wird der beanstandete Fehler bei Überprüfung nicht festgestellt oder wurde der Auf-trag während der Ausführung zurückgezogen, so werden dem Auftraggeber die entstandenen Kosten nach den zum Zeitpunkt der Leistung maßgeblichen Verrechnungssätzen des Auftragnehmers für Arbeiten dieser Art in Rechnung gestellt. Gleiches gilt auch dann, wenn der Kunde zum vereinbarten Termin für Reparaturarbeiten nicht angetroffen wurde.

 

8. Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Ware bleibt bis zur restlosen Bezahlung (bei Scheck bis zur Einlösung) im Eigentum der Plan.tec. Gruppe.
Bei Pfändungen oder sonstigen Zugriffen Dritter hat der Auftraggeber uns sofort schriftlich Mitteilungen zu machen und den Dritten unverzüglich auf unseren Eigentumsvorbehalt hinzuweisen. Die eventuell entstehenden Kosten zur Aufhebung des Zugriffs und zur Wiederherbeischaffung der Waren trägt der Auftraggeber, sofern sie nicht von Dritten eingezogen werden können.
Mehrere Lieferungen im Rahmen eines Auftrages gelten als ein Geschäft. Somit geht das Eigentum an den Waren auf den Auftraggeber erst über, wenn sämtliche Lieferungen vollständig bezahlt sind.
Ist der Auftraggeber Wiederverkäufer, so ist er ermächtigt, die Ware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr weiterzuveräußern. Er ist verpflichtet, unser Eigentums-recht durch rechtsgültige Abmachungen abzusichern. Der Auftraggeber tritt hiermit die Forderungen gegen den Kunden an uns ab.

 

9. Datenschutz
Wir weisen darauf hin, dass personenbezogenen Daten per EDV gespeichert
werden, um einen ordnungsgemäßen Geschäftsablauf zu gewährleisten.
Nach § 26 Abs. 1 und 43 Abs. 3 BDSG sind wir gehalten, von der ersten Speicherung bzw. Übermittlung Kenntnis zu geben. Wir tun dies hiermit. Weitere Benachrichtigungen durch uns erfolgen nicht.

 

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für alle Ansprüche aus Geschäftsverbindungen einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist der Sitz der Plan.tec. Gruppe.
Gerichtsstand ist Hannover.

 

11. Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dieses die Wirksamkeit der AGB in seiner Gesamtheit nicht. An die Stelle der unwirksamen oder unwirksam gewordenen Bestimmung tritt vielmehr eine rechtlich wirksame, die der unwirksamen oder unwirksam gewordenen Bestimmung unter Berücksichtigung der beiderseitigen wirtschaftlichen Interessen am nächsten kommt.
Sofern Vertragsabschlüsse zwischen der Plan.tec. Gruppe und Verbrauchern i. S. d. § 13 BGB getroffen werden oder worden sind, gelten die gesetzlichen Regelungen, soweit vorstehende Bestimmungen aus diesem Grund unwirksam sein sollten.

 

Stand: Oktober 2015

HPGold 2015 161px

KIP Logo circle 150px

KM frei 160px

GCR PT 160px

Contex CP 160px

estelogo 160px

T5s Final 160px

CG LogoClaim RGB 72 160px

Caldera Logo 2Coul RVB 160px

 

 

 

 

 

 

website security